Kontakt
 
DVRW
Dissertationspreis

Dissertationspreis der DVRW

Die DVRW verleiht seit 2005 alle zwei Jahre einen Preis für hervorragende Dissertationen im Fach Religionswissenschaft an einer deutschen Universität. Der Preis ist mit 2000 Euro dotiert.
Vorschläge für die Verleihung des Preises können von jedem Mitglied der DVRW an den Vorstand gerichtet werden. Selbstbewerbungen sind nicht möglich. Es können nur Dissertationen berücksichtigt werden, deren Abschluss im Zeitraum von 24 Monaten vor dem 31. März desjenigen Jahres erfolgt ist, das der Preisverleihung vorausgeht. Entscheidend ist das Datum der mündlichen Prüfung. Grundlage der Entscheidung des Vorstandes soll die für das Prüfungsverfahren eingereichte Fassung der Dissertation sein.
Es können nur Dissertationen vorgeschlagen werden, die für Promotionsverfahren auf dem Gebiet der Religionswissenschaft an einer Universität in Deutschland eingereicht wurden. Voraussetzung für die Preiswürdigkeit ist die herausragende wissenschaftliche Qualität einer Arbeit. Eine thematische Einengung besteht nicht. Es ist nicht notwendig, dass der*die Autor*in Mitglied der DVRW ist.
Die Entscheidung über die Preisverleihung erfolgt durch den Vorstand der DVRW. Der Vorstand legt eine Shortlist von bis zu drei Arbeiten fest und bestimmt aus dieser Shortlist eine Dissertation, die den Preis erhalten soll. Der Vorstand soll bei der Entscheidungsfindung den Sachverstand von externen Gutachter*innen heranziehen. Sollte keine der vorgeschlagenen Arbeiten als preiswürdig angesehen werden, wird in dem betreffenden Jahr kein Preis verliehen.

© Photo by Pixabay from Pexels

In Ausnahmefällen ist es auch möglich, zwei Arbeiten der Shortlist den Preis gemeinsam zu verleihen. In diesem Fall erhalten beide Preisträger*innen jeweils ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro.

Die Vorschläge müssen bis spätestens zum 30. September des Jahres eingereicht werden, das der Preisverleihung vorausgeht. Der Preis soll in der Regel im Zusammenhang mit einer Jahrestagung der DVRW verliehen werden.

PreisträgerInnen


2005

Oliver Krüger für seine Dissertation "Virtualität. Unsterblichkeit in der Mediengesellschaft" 

2007

Ilinca Tanaseanu-Döbler für ihre Dissertation "Konversion zur Philosophie in der Spätantike: Kaiser Julian und Synesios von Kyrene"  

Weitere Informationen zu Frau Tanaseanu-Döbler finden Sie hier.

Laudatio von Prof. Dr. Christoph Auffahrt
PDF, 84 KB

2009

Dagmar Fügmann für ihre Dissertation "Zeitgenössischer Satanismus in Deutschland" 
Weitere Informationen zu Frau Fügmann finden Sie hier.

Oliver Grasmück für seine Dissertation „Peňablanca, Chile 1983-1988 – Eine Marienerscheinung unter der Pinochet-Diktatur“

DVRW Presseerklärung
PDF, 33 KB

2011

Isabel Laack für Ihre Dissertation
"Religion und Musik in Glastonbury. Eine Fallstudie zu gegenwärtigen Formen religiöser Identitätsdiskurse"

Weitere Informationen zu Frau Laack finden sie hier.

Dankesrede Isabel Laack
PDF, 56 KB

Sebastian Schüler für seine Dissertation zum Thema "Religion, Kognition, Evolution: Eine religionswissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Cognitive Science of Religion."

Weitere Informationen zu Herrn Schüler finden Sie hier.

 

Dankesrede Sebastian Schüler
PDF, 49 KB
Preisverleihung auf der DVRW-Tagung 2019

2021

Dr. Petra Klug für ihre Dissertation  zum Thema

"Anti-Atheism in the United States"

Weitere Informationen zu Frau Klug finden Sie hier.

Laudatio zur Verleihung des Dissertationspreises 2021 von Paula Schrode
PDF, 593 KB
Dankesrede Petra Klug
PDF, 141 KB

2023

Dr. Judith Bachmann für ihre Dissertation  zum Thema

"Hexerei in Nigeria zwischen Christentum, Islam und traditionellen Praktiken: Globale Verflechtungen und lokale Positionierungen unter den Yoruba"

Weitere Informationen zu Frau Bachmann finden Sie hier.

Laudatio zur Verleihung des Dissertationspreises 2023 von Gritt Klinkhammer
PDF, 81 KB