Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Deutsche Vereinigung für Religionswissenschaft
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Deutsche Vereinigung für Religionswissenschaft
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Vorhaben und Aktivitäten

Der Arbeitskreis organisiert in der Regel jährlich eine spezielle Veranstaltung. Die Form der Veranstaltung ist variabel, es kann sich dabei ebenso um ein informelles Arbeitstreffen (workshop) wie auch um Konferenzen zu spezifischen Themen handeln. Bei den DVRW-Tagungen kann ein Panel als RÄ-Veranstaltung angekündigt werden.

Weitere Informationen zu aktuellen Veranstaltungen und Mitgliedern des AK unter:

http://www.religionsaesthetik.de/

 Bisherige Aktivitäten und Tagungen des Arbeitskreises

 Gründungstagung Religionsästhetik

13. Mai 2007 am Interfakultären Studiengang Religionswissenschaft der LMU, München

2. Tagung des Arbeitskreises Religionsästhetik: Körper, Sinne, Religionen - religionswissenschaftliche Zugänge zur Ästhetik und Sinnlichkeit religiöser Praxis

am Institut für Religionswissenschaft der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg vom 16. bis 18. Mai 2008

Öffentlicher Vortrag: "The Look of the Sacred" David Morgan (Duesenberg Professor of Christianity and the Arts, Valparaiso University)

Workshop mit David Morgan: "Defining Visual Culture in the Visual Construction of the Sacred”

Tagung des Arbeitskreises Religionsästhetik in Workshopform

3. Tagung des Arbeitskreises Religionsästhetik: Musealität

"Ortswechsel“: Religion als Exponat - Zur Entwicklung religionsästhetischer Grundbegriffe am Beispiel „Musealität"

am Interfakultären Studiengang Religionswissenschaft der LMU, München, in Kooperation mit dem Staatlichen Museum für Völkerkunde München, 15./16. Mai 2009

Vorträge von:

Dr. C. Müller (Direktor des Museums): "Religion darstellen: Möglichkeiten und Probleme"

Prof. Dr. Jens Kreinath: "Ästhetik ritueller Objekte und die Musealisierung religiöser Erfahrung: Formationen der Musealität und die feinen Unterschiede moderner Ausstellungskultur"

Dr. B. Luchesi: "Blickwechsel. Visualität im Götter- und im Musentempel"

Erkundung des Museums mit Dr. S. Eisenhofer (Leiter der Abteilung Afrika), Dr. W. Stein (Leiter Abteilung Südasien und Fotoarchiv) und Dr. J.W. Frembgen (Leiter Abteilung Islamischer Orient)

Bericht des AK Treffens:

Religionsästhetik fügt scheinbar weit auseinander liegende Methodenansätze und Theoriekonzepte zusammen und erschließt damit ein weites Feld von religionswissenschaftlichen Gegenständen. Nachdem der Arbeitskreis auf der ersten Tagung Themenfelder, Zugänge und Ansprüche an das noch junge Konzept der Religionsästhetik sichtete und diskutierte, dann auf der zweiten Tagung an Material unterschiedliche Ansätze erprobte, befasst sich die dritte Arbeitstagung damit, Grundbegriffe der Religionsästhetik zu profilieren.

Am Beispiel von Musealität wird diskutiert, in welcher Form solche wissenschaftliche Grundlagenarbeit geleistet werden kann. Musealität ist für die Religionswissenschaft deshalb ein Thema, da Theoriebildung nicht nur in Bezug auf wissenschaftliche Praxis stattfindet, sondern vor allem auch in Bezug auf gesellschaftliche Praxis. „Religion im Museum“ stellt ein signifikantes Merkmal Europäischer und globalisierter Religionsgeschichte der Moderne dar. Wie ein solcher „Ortswechsel“ von Religion zu beschreiben, einzuordnen und zu bewerten ist, soll parallel zur Arbeit am Begriff Gegenstand der Tagung sein. Im Arbeitskreis-internen Teil der Tagung wird im Sinne der „Critical Terms“ aus der US-amerikanischen Tradition bzw. des „Handbuchs religionswissenschaftlicher Grundbegriffe“ ein Netz von Begriffen entworfen und in einen theoretischen und methodologischen Zusammenhang gestellt. Ziel des Workshops ist es, einen Artikel zum Critical Term Musealität für die Religionsästhetik auszuformulieren, der ggf. in einer Fachzeitschrift veröffentlicht wird.

Arbeitstreffen der Redaktionsgruppe „Religionsästhetik/Musealität“

18.-19. März 2010 in der Religionskundlichen Sammlung in Marburg

Öffentlicher Vortrag von Dr. Johannes Beltz (Museum Riedberg, Zürich)

Thema: Shiva Nataraja: südindische Kultfigur, museales Kunstwerk und universelle Ikone

Publikationen des AK:

Journal of Religion in Europe

Special Issue: Relocating Religion(s)—Museality as a Critical Term for the Aesthetics of Religion Volume 4, Number 1, 2011