Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Deutsche Vereinigung für Religionswissenschaft
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Deutsche Vereinigung für Religionswissenschaft
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Arbeitskreis Islam (AKI)

Der Arbeitskreis Islam (AKI) wurde am 15. September 2011 auf der DVRW-Tagung in Heidelberg gegründet. Nach Abhaltung eines ersten gemeinsamen Panels ist er gemäß dem Vorratsbeschluss des DVRW-Vorstands einen Tag später nach § 2, Abs. 2b der Satzung als Arbeitskreis der DVRW anerkannt worden. Dem Arbeitskreis gehören zur Zeit 20 Mitglieder an. Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist die Mitgliedschaft in der DVRW.

Ziele

Parallel zur Islamwissenschaft beschäftigt sich auch Religionswissenschaft mit Forschungen zum Islam. Zu nennen wären hier u.a. Tor Andrae, Wilfred Cantwell Smith, Jacques Waardenburg, Holger Preißler und Peter Antes. Ziel des AKI ist es, die Forschungs­tra­ditionen der beiden Fächer zu vernetzen und zu verstärken. Damit soll ein Forum zum interdisziplinären Austausch islambezogener Forschung geschaffen werden, das auf Synergieeffekte setzt. Solche sind zu erwarten in der Kombination der vorder­grün­dig philologischen Erschließungsarbeit der Islamwissenschaft mit den religionssyste­mati­schen und historischen Fragestellungen der Religionswissenschaft. Das weite Spektrum möglicher Methoden aus beiden Fächern soll neue systematische und komparative Zugänge zum gemeinsamen Forschungsgegenstand Islam eröffnen.

Vorhaben

Der Kreis hält regelmäßig ein Frühjahrstreffen ab und nutzt dieses zum informellen intellektuellen Austausch über Texte, die neue systematische und theoretische Zugänge zum einem Thema versprechen. Daneben sollen gemeinsame AKI-Panels auf den DVRW-Tagungen treten, und zwar zu Themen, die vorher bei den AKI-Treffen diskutiert wurden. Bei diesen AKI-Panels werden dann Vorträge gehalten, auch gemeinsame Veröffentlichungen sind anvisiert. Als Rhythmus ist geplant, ein Thema jeweils bei zwei AKI-Frühjahrstreffen erst theoretisch zu diskutieren und dann bei der nachfolgenden DVRW-Tagung das Panel durchzuführen. Ein neuer Zyklus wurde 2014 mit dem Thema "Religiöse Autorität" aufgenommen. Für die DVRW/IAHR-Tagung 2015 ist zu diesem Thema ein eigenes Panel geplant, an dem in begrenztem Umfang auch Externe teilnehmen können sollen.

Bisherige Aktivitäten

  • Panel „Verwalteter Islam“ am 5. Oktober 2012 in Erlangen, 9.00-13.30 Uhr, parallel zum 19. DAVO-Kongress
    Programm
  • Frühjahrstreffen am 14./15. März 2013 in Schmitten Das Treffen in Schmitten haben wir vornehmlich genutzt, um verschiedene Schlüsseltexte, die sich mit der Thematik "Verwalteter Islam" befassen, gemeinsam zu diskutieren.
  • Frühjahrstreffen am 28./29. März 2014 in Frankfurt/Main
    Protokoll

Kontakt

Koordination:
Danijel Cubelic, M.A.
Institut für Religionswissenschaft
Akademiestraße 4-8
69117 Heidelberg
Telefon: 49 / 06221 / 547694
Email: danijel.cubeliczegk.uni-heidelberg.de

Sprecher:
Prof. Dr. Patrick Franke
Lehrstuhl für Islamwissenschaft
An der Universität 11
D-96047 Bamberg
Telefon +49 -951 8632185
Email: patrick.frankeuni-bamberg.de